Wohnungsnot im Studium: Feldbett statt WG? || PULS Reportage


  • Am Vor 11 Monate

    PULS ReportagePULS Reportage

    Dauer: 15:37

    Semesterbeginn an der Uni aber keine Wohnungen für Studenten!? Ariane Alter und Sebastian Meinberg testen, wie es ist, als Student in Wohnungsnot zu geraten. Kann das Feldbett eine Alternative zur WG sein?
    Das Studium beginnt wie jedes Wintersemester und Hundertausende Erstsemester-Studenten begeben sich auf Wohnungssuche. Doch die wird immer schwieriger! Während die Zahl der Studierenden in Deutschland seit zehn Jahren stetig steigt, werden viel zu wenige bezahlbare Wohnungen für Studenten gebaut. Das bringt viele Studienanfänger zum Beginn ihres Studiums in Wohnungsnot!
    Ariane Alter und Sebastian Meinberg fragen sich für diese Webreportage: Wie fühlt es sich an, wenn mein Studium beginnt und ich ohne Wohnung dastehe? Was kann ich tun? Ariane übernachtet in einem Trailerpark in Bonn, Sebastian schläft auf einem Feldbett einer Studenten-Notunterkunft in Karlsruhe. Gemütliches WG-Zimmer mit netten Mitbewohnern? Zeit zum Lernen, Universität oder Leute kennenlernen? Fehlanzeige! Diesen Semesterstart wünschen wir keinem.
    Zum Hintergrund der Wohnungsnot im Studium:
    Laut einer aktuellen Studie wird es für Studenten in ganz Deutschland schwerer, bezahlbare Wohnungen zu finden (Quelle: „Studentenwohnpreisindex und Baubedarf in deutschen Groß- und Universitätsstädten“, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Deutsche Real Estate Funds 2017). 2016 konkurrierten in Bonn rund 50 % mehr Studienanfänger um eine Mietwohnung als im Jahr 2010 (Quelle: „Studentenwohnpreisindex - Aktualisierte Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2017“, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Deutsche Real Estate Funds 2017). Auch wer früh mit der Wohnungssuche nahe der Universität beginnt, ist vor dem Problem nicht geschützt, wie unsere Protagonisten zeigen.
    Die Rettung für wohnungslose Studenten liegt beispielsweise in Notunterkünften. Privatsphäre ist dort allerdings kaum vorhanden. Das Feldbetten-Lager in Karlsruhe ist kostenlos und nur vier Wochen geöffnet.
    Wie ist es euch bei der Wohnungssuche im Studium ergangen? Hattet ihr auch keine Wohnung oder musstet Freunden helfen? Schreibt es uns in die Kommentare - eure Erfahrungen interessieren uns!
    -----------------------------------------------------------
    Hi! Wir sind Ariane Alter und Sebastian Meinberg von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. In unseren Reportagen gehen wir jede Woche spannenden Fragen nach und starten gerne mal Selbstversuche.
    Jeden Mittwoch um 15 Uhr gibt’s eine neue Webreportage.
    Folge Ariane hinter die Kulissen:
    instagram.com/namealter/
    Oder checkt Arianes neuen Sex-Podcast "Im Namen der Hose" aus - den findet ihr auf allen gängigen Plattformen:
    bit.ly/2xb64el
    spoti.fi/2x0IG3d
    apple.co/2yxsElx
    Erlebe Sebastians Selbstexperimente live:
    instagram.com/heinz.wescher/
    -----------------------------
    Social Media:
    ► Facebook: facebook.com/PULS
    ► Twitter: twitter.com/puls_br
    ► Instagram: instagram.com/deinpuls
    ► Snapchat: snapchat.com/add/puls_br
    ►PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks im Radio, Fernsehen & Online. deinpuls.de
    Schreib uns in die Kommentare, was dich bewegt - wir wagen den Selbsttest und probieren es für dich aus!

    Semesterbeginn  Wohnungsnot  Studenten  Keine Wohnung für Studenten  Wohnungsnot i Studium  Studium  Keine Wohnung  Wohnungssuche  Semesterstart  WG-Zimmer suchen  Keine WG-Zimmer für Studenten  Wohnungssuche zu Semesterbeginn  Studenten auf Wohnungssuche  Unistart  PULS  Ariane Alter  Sebastian Meinberg  Webreportage  Reportage  Leben in Deutschland  funk  

Homo Affe
Homo Affe

wie manche leute herumstruggeln müssen! das wäre mir zu viel.

Vor 52 Minuten
Jasteni
Jasteni

Wenn man in Bonn studiert dann kann man sich auch eine Wohnung ausserhalb von Bonn suchen. Arbeite selbst dort und fahre mit der Bahn 45 min. und 45 min wieder zurück. Das ist mMn doch vollkommen ok. Und ich weiß das es in den Dörfer etc. Wohnungen gibt^^

Vor Tag
Raoul Duke
Raoul Duke

Zum Glück müssen flüchtende Fachkräfte nicht auf Feldbetten schlafen. na nu wo ist der Wohnraum auf einmal hin? mit Refugees Welcome Schild rumrennen und jetzt wie ein Obdachloser leben

Vor 4 Tage
musicby MiLa
musicby MiLa

Ich hatte Glück, kann unterstützt werden von meinen Eltern und immer so 17-20 qm für 300-350€ warm. In Gießen, eine Ministadt aber Angebot und Nachfrage halt.. Teilweise werden Zimmer mit 12qm für 450€ angeboten!! Bitte, wer kann und will sich das leisten! Mein Freund schreibt nun schon die über 20. Anfrage & immernoch nichts....

Vor 5 Tage
Pablo Santiago Ignacìo Don Juan
Pablo Santiago Ignacìo Don Juan

Mein Badnerland KARLSRUHE!!

Vor 5 Tage
Tobias Brake
Tobias Brake

Wäre doch mal was wenn hier mal Politiker kommentieren würden. Man hat ja teilweise den Eindruck sie wissen gar nicht wie die Realität ist

Vor 9 Tage
Beckii !
Beckii !

Ich habe Glück meine Oma wohnt neben meiner Uni 😇

Vor 16 Tage
Corinna Huettner
Corinna Huettner

Die Not Unterkunft Erinnert mich ein klein wenig an die Klassenfahrt nach Langeoog in der 5.Klasse 2014. Denn da hat man sich in den Betten auch nicht getraut sich umzudrehen, weil es so laut geknarzt hat. Das waren so Etagen Betten, statt Lattenrost mit Metallgitter unter der Matratze. Die Matratzen waren dazu noch mit richtigen Metallfedern innen drin. Und zwischen dem unteren Bett und oberen Bett waren ca. 40 - 45 cm Platz. Wenn man im unteren Bett geschlafen hat und sich dann hinsetzen wolle, hat man sich den Kopf gestoßen. Das ganze "Gerüst" des Betten war aus Metall! Alle 6 Mädchen in einem Zimmer.

Vor 18 Tage
Lorenz Hegeler
Lorenz Hegeler

Verbindungsstudenten klar im Vortei! Kriegste in jeder größeren dt. Stadt ne Bleibe für wenig Geld

Vor 18 Tage
Sophies Welt
Sophies Welt

Ich hab dringend eine Wohnung gesucht und Glück gehabt, 2 Zimmer, 34qm für 310€ kalt, günstiger als im Studentenwohnheim. Dafür hatte ich in einem Jahr drei Wasserschäden, 10 Monate ging die Klingel nicht, der Summer geht bis heute nicht, in einem Zimmer fehlen die Sicherungen und eine Woche Kaltwasser im Winter hab ich auch schon hinter mich gebracht. Die Hälfte der Fenster sind kaputt und nicht zu öffnen, meine Waschmaschine steht im Wohnungsflur, 20m weiter ist die nächste Kneipe und nachts ist es oft laut. Bis ich Internet gekriegt hab hat es 11 Monate gebraucht. Immerhin zahle ich keine Nebenkosten, welcher Zähler zu welcher Wohnung/zu welchen Zimmern gehört weiß nämlich keiner. Ansonsten gibt es noch ein paar andere Mängel, aber das letzte Jahr Studium kann ich hier schon noch verbringen.

Vor 20 Tage
Dea Dantes
Dea Dantes

Haha also sorry, aber diese "Bewerbung" von Ronja ist ja auch einfach unfassbar schlecht 😂😂 man muss sich einfach bewusst sein, dass so anzeigen zu Hochzeiten am Tag gerne Mal von 50+ Leuten angeschrieben werden und man da irgendwie herausstechen muss. Dass ihr da bei ihrem 08/15 winzabsatz keiner antwortet ist da auch kein Wunder, aber Hauptsache das Problem woanders suchen. 😂😂

Vor 21 Tag
annaxlv
annaxlv

Beschissen

Vor 21 Tag
W W
W W

Das Basecamp ist direkt neben meiner Schule 😂 komme da jeden Morgen vorbei

Vor 23 Tage
DerTruckerMarco
DerTruckerMarco

Ich hab es so gefeiert in der Nacht von Meinberg wo das Feldbett nur Laute gemacht hat xD wer auch? :D

Vor 23 Tage
Ramses Shadow
Ramses Shadow

Am Freitag vor dem Semesterstart hab ich endlich meine WG gefunden

Vor 23 Tage
Ma Be
Ma Be

das ist echt ein armutszeugnis für so ein reiches land...

Vor 25 Tage
Dergo
Dergo

Ich war zum glück so smart und hab schon als ersichtlich wurde, dass ich mein Abi habe eine Wohnung gesucht, hab dann zwar 2,5 Monate Miete für aus dem Fenster geworfen, habe dafür dann aber auch ne super geile Wohnung bekommen :D

Vor 26 Tage
Kartoffel Sack
Kartoffel Sack

11:30 „Ein wenig Schönheitsschlaf braucht man.“ - „Auch als Informatiker.“ xD

Vor 27 Tage
Honny1992 Moon
Honny1992 Moon

Es ist wirklich grausam geworden! Habe damals als Azubi in Berlin ne 30m² Wohnung für 290 Euro bekommen, war zwar Hohenschönhausen aber alles war kaum weiter als zwischen 5 und 30 Minuten zu erreichen. Heute zahlt man für die gleiche Wohnung fast 450 Euro o.O und das ist gerade mal 8 Jahre her! Und ich habe von den Nebenkosten immer was wieder bekommen. Heute verdiene ich fast das 3fache meines Azubigehalts, kann mir aber gerade so eine 2 Zimmerwohnung mit 45m² leisten...

Vor Monat
joey
joey

Finde das ein schwieriges Thema. Da der Preis wie bei allem durch Angebot und Nachfrage reguliert wird. Das Problem ist eher der öffentliche Nahverkehr der besser ausgebaut werden müsste, oder attraktiver gemacht werden müsste, da man so auch pendeln kann. Dazu sind sich die meisten hipster Studenten heute aber zu schade.

Vor Monat
F J
F J

Ein herz für Studenten. Wer gründet eine Aufzuchtstation ?

Vor Monat
Marcel Zbinden
Marcel Zbinden

Taj wer Papa und Mama nicht hilft zahlen.. Sollte mal so leben als Student ihr sollt ja Geld sparen.. 😊 So kann sehr fiele.. Also kann man sicher auch in einer Militär Kaserne schlafen?...

Vor Monat
Rina Meunier
Rina Meunier

So ätzend wie ich meine Eltern manchmal finde, aber wenn ich das sehe, bin ich froh, daheim wohnen zu können, weil das Wohnheim in München könnte ich mir nicht leisten. Ich kann ja nur pendeln, weil meine Eltern die Fahrkarte bezahlen.

Vor Monat
CoeCoern
CoeCoern

Bei mir war das eigentlich nicht so ein riesen Problem mit der Suche. Habe mit einem Kumpel in Berlin eine WG gesucht, bzw. eine Wohnung und haben eine gut bezahlbare direkt am Potsdamer Platz gefunden.

Vor Monat
AnanasManu
AnanasManu

in wien bekommt man was, die preise sind aber schon sehr unterschiedlich also manchmal bekommt man für 300 ein riesen zimmer und dann wieder für 450 ein mini zimmer

Vor Monat
Esmeralda Armenia
Esmeralda Armenia

Ich denke in Zukunft werde ich mehr Respekt vor Studenten haben. Meine kleine Schwester fängt demnächst mit studieren an.

Vor Monat
MrMarans
MrMarans

Warum pumpt denn euer Fokus die ganze Zeit?

Vor Monat
TheCouch_Potato
TheCouch_Potato

Alter tun mir die leid. Und danke jetzt hab uch schiß vorm studieren 😂😅

Vor Monat
Mir stehts bis hier
Mir stehts bis hier

können sie sich schonmal an die Arbeitslosigkeit nach dem Studium gewöhnen xD

Vor Monat
Tim Präger
Tim Präger

Im Osten gibts noch Einraumwohnungen für unter 300 € warm. Ich wohne selber in Magdeburg in einer Einraumwohnung für 243 € warm.

Vor Monat
Gonzo
Gonzo

Ja krass. Habe 2009 bis 2012 in Karlsruhe studiert und gar kein Problem gehabt. Das erste Jahr im Studentenwohnheim, dann zwei Jahre in einer WG mit Kommilitonen, die ich im ersten Jahr kennengelernt habe. Da war sicherlich auch Glück dabei. Hab auch niemanden kennengelernt, der eine Notunterkunft in Anspruch nehmen musste damals. Das Hadiko kenne ich natürlich bestens von Kollegen, die dort gewohnt haben, und der ein oder anderen Party. Da muss man aber auch sagen, dass die Bedingungen auch mit Zimmer schon an der Grenze waren. Ein Bad und eine Küche zu zehnt ist dort so wie ich das als Besucher gesehen habe keine Seltenheit. Deswegen war damals schon der Markt für gute Studenten- oder WG-Zimmer ziemlich leer. Dass man jetzt anscheinend Probleme hat überhaupt eine Unterkunft zu finden ist schon hart. Und das obwohl seitdem schon neue Studentenwohnheime gebaut wurden, zum Beispiel im CityPark. Das gleiche Problem "in klein" gibts nicht unweit von Karlsruhe in Landau, wo die Stadt einfach verpennt hat bezahlbare Wohnräume für Studenten zu bauen.

Vor Monat
Tyanna Sera
Tyanna Sera

Nachdem ich das hier gesehen habe, glaube ich , dass ich auf mein kommendes Studium verzichten möchte...

Vor Monat
kampkrieger
kampkrieger

Ich dachte ich sei Besserverdiener und habe ewig keine neue Wohung gefunden...

Vor Monat
NeffNeff Geiler
NeffNeff Geiler

Haha, wenigstens sind die nicht in der Zeit in der sie auf Bafög warten verhungert. 😂

Vor Monat
srce 777
srce 777

Gut, dass ich im Dorf wohne. Die Wohnungen in der Umgebung sind vollkommen okay! Ich fange zum WS auch an möchte nächstes Jahr in eine 3er WG ziehen. Heißt also 4-Zimmer Wohnung mit Bus & Bahn ca. 40 min von der Uni entfernt kostet dann pro Kopf insgesamt höchstens 300 Euro. Mit einem Minijob und dem Kindergeld und gegebenenfalls Bafög ist das zum Glück möglich :)

Vor Monat
Gülhan Boran
Gülhan Boran

Hat Ariane eigentlich auch studiert? :) Würde mich mal interessieren, Lg aus Köln

Vor Monat
Lena E.
Lena E.

Ich studiere nicht, aber wir sind aktuell auf wohnungssuche. Und Wohnungen bei uns in Tirol sind schweine teuer. Da kostet schnell mal eine 60m2 unausgestattete Wohnung 1400€

Vor 2 Monate
Birgit Vo.
Birgit Vo.

Das soll jetzt nicht rassistisch rüberkommen, aber eine Flüchtlingsunterkunft ist besser ausgestattet als diese "Notunterkunft"...

Vor 2 Monate
Hannah Meier
Hannah Meier

Ich wohne auch in Bonn

Vor 2 Monate
L S
L S

Danke, dass ihr dieses Thema ansprecht! Ich möchte im nächsten Jahr in München studieren aber für ein Wohnheim muss man wirklich bis zu 5 Semester warten :/ eine Wohnunh in München, kann ich eh vergessen (zu teuer und zu wenig Wohnraum). Andere große Städte sind zu weit weg von mir (München ist das näheste) und pendeln ist für mich auch keine Option, da es für mich nicht in Frage kommt Zuhause wohnen zu bleiben. Zwar kommt diese Notunterkunft auch nicht für mich in Frage aber das hat mich ermutigt nach anderen Alternativen zu suchen 👍

Vor 2 Monate
Lizzies World
Lizzies World

Hallo Leute , ich bin ein NICHT Student und ich möchte nur sagen , ich wohne in einem Wohnheim wo ich hoffen muss das ich morgen ein Fenster habe. Ein bekanntes WLAN. Ein Einzelzimmer wo ich wenigsten ein Waschbecken mit Möbel drin habe. Und ich wohne da seit 6 Jahren und ich sage euch ich bin froh wenn ich nach diesem Jahr zu meinen Eltern ziehen kann und dort arbeiten kann. Weil Pflege Berufe mit Student ist die Randgruppe wo keine Wohnung bekommt oder kein Geld für eine Wohung hat. Also ich leide mit euch

Vor 2 Monate
Bim Bam
Bim Bam

Ich finde es traurig, das junge und ambitionierte Menschen die etwas aus sich machen wollen solche katastrophalen Zustände durchleben müssen. Normalerweise müsste die Politik direkt darauf reagieren und die Zahl der Studentenwohnheime verdoppeln oder verdreifachen. Es kann doch nicht sein, das man als Student in solchen Notunterkünften wohnen muss. Für viele junge Menschen könnte nämlich auch sowas ein Ausschlusskriterium sein ein Studium anzufangen - denn nicht jeder Mensch kann in einer WG wohnen oder sich mit irgendwelchen Fremden das Zimmer teilen.

Vor 2 Monate
Luca Buchholz
Luca Buchholz

Selbst das würde nicht reihen. In Karlsruhe müssten5 mal so viele Wohnheimsplätze geschaffen werden um die hälfte(!) der Studenten zu versorgen

Vor 26 Tage
KampfMuffin
KampfMuffin

TP4L

Vor 2 Monate
Hallo ich bin LENA
Hallo ich bin LENA

Hä wieso bleibt man dann nicht einfach bei seinen eltern

Vor 2 Monate
Lanka Divore
Lanka Divore

Weil vielleicht nicht jeder in der Nähe einer Unistadt wohnt, bzw. auch nicht jeder an der Uni ankommt, die er oder sie gerne hätte...

Vor Monat
Felix Kleemann
Felix Kleemann

Ähm joa.. 275€ Warm+Internet mit eigenem Bad und Küche im Apartment. Alleine Wohnen (also keine WG) und muss keinerlei Pflege von Haus/Vorbereich (bspw im Winter) machen. Wohne 5 min von der Uni entfernt und direkt an Wiesen und Teichen und der Natur und hab mich nen Monat vorher erst begonnen darum zu kümmern. Also wirklich ziemlich angenehm bisher das "Studentenleben". 😅☺️

Vor 2 Monate
Jannis
Jannis

Solange es da W-Lan gibt ist alles gut

Vor 2 Monate
Florian Weigandt
Florian Weigandt

Hab damals in Berlin als Erstsemester an die 500 Bewerbungen geschrieben (fast nie copy-paste), hatte dann wahnsinniges Glück und hab sogar ein Zimmer im Ring bekommen, aber auch mehrere wochen in der Schwebe gewesen und bei wg-gesucht immer für ein paar Tage Wohnungen/Zimmer gefunden.

Vor 2 Monate
Spieltrieb
Spieltrieb

Na und warum? Weil 8 von 10 heutzutage Studieren...

Vor 2 Monate
CorinnaxSophia
CorinnaxSophia

Ich frag mich echt woran es liegt dass die Leute keine Wohnung finden. Suchen die erst ne Woche vor Semesterstart? Ich hab bisher fürs Studium ne Unterkunft in Nürnberg, Stuttgart und Innsbruck suchen müssen und immer was gefunden. Sind vielleicht einfach die Ansprüche zu hoch? A la direkt im Zentrum, Balkon und am besten noch nen Whirlpool?

Vor 2 Monate
Charlie Brown
Charlie Brown

Hach ich habe glück. Ich studiere an eine university of applied sciences. Eine schöne kleine hochschule in einer stadt mit 20000 einwohner. Dadurch kann ich mir eine eigene wohnung 55qm 3 zimmer für 300 leisten😆😁

Vor 2 Monate
janninns Fuchs
janninns Fuchs

scheisse habe 2 jahre nach einem wg zimmer gesucht habe auch eins gefunden ist alles nicht so toll mitbewohner sind nicht so freundlich und sauber. mir eigentlich egal hauptsache ich habe ein zimmer. also im kanton zürich ist wohnung/zimmer suche sehr schwierig wenn man nur ein eingeschränktes bugett hat. also 550fr für 10qm mit bad & küche. ohne tv &wlan aber mit grossem garten.

Vor 2 Monate
suelzer
suelzer

Deswegen brauchen wir weniger Studenten!

Vor 2 Monate
مريم مريمتي
مريم مريمتي

Nach einem Jahr habe ich endlich ein Zimmer im Wohnheim bekommen jo hoo...ehrlich man muss unbedingt eine Party machen weil Wohnungen suchen ist einfach krass hier in Deutschland, ich drücke euch die Daumen, dran bleiben, Hoffnung behalten und immer positiv denken obwohl das Leben schwer ist😊

Vor 2 Monate
Th ta
Th ta

ASTA: Sprachrohr der linksextremen und gewalttätigen AntiFa.

Vor 2 Monate
Annika R.
Annika R.

Ich hatte einfach unfassbar viel Glück. Ich hab noch eine Wohnung vor Semesterbeginn in einem Nachbar Ort/Stadt von meiner Studienstadt bekommen. Ich fahre jetzt eine Stunde zwar zur Uni, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Klar habe ich nur eine Einzimmerwohnung, aber für mich allein reicht das vollkommen. Manchmal lohnt es sich sehr in benachbarten Stadten umzusehen, nur als Tipp. Ich habe eher das Problem, dass ich nichts selbst bezahlen kann. Deshalb bin ich vollkommen auf meine Eltern angewiesen, weil ich auch kein Bafög bekomme... Ich hoffe bald kann ich neben dem Studium arbeiten, allerdings heißt es nicht umsonst ,,Vollzeit-Studium" :/

Vor 2 Monate
karina kristina
karina kristina

Bei mir in Karlsruhe ist es sehr kompliziert. Da gibt es eigentlich nur neue Wohnung, die neu gebaut wurden und super teuer sind. Die Studenten, die ich kenne habe eigentlich keine Probleme mit wgs und Wohnungen weil da viel gemacht wird. Als normaler Mensch hat man extreme Probleme eine neue Wohnung zu finden! Ist entweder zu weit weg und zu teuer oder unbezahlbar! Sonst bezahlbar geht überteuert an Studenten!

Vor 2 Monate
AlfiMC
AlfiMC

Mutti regelt

Vor 2 Monate
Maryna Mandzhyyev
Maryna Mandzhyyev

Alterich wohne in Karlsruhe und ich würde gerne öfter im TV etwas über Karlsruhe sehen

Vor 2 Monate
purplerain113
purplerain113

Ich hab bisher in zwei kleineren Uni Städten studiert und musste bisher nie zu mehr als 3 WGs. Hatte meist auch mehrere Zusagen

Vor 2 Monate
Overrice
Overrice

Öh ja, 2 Möglichkeiten: Nicht in so ne beschissene Uni studieren gehen wo du so weit von den Eltern wegwohnst dass du ausziehen musst (Ich kenn genug Leute, die 1.5-2h jeden Weg pendeln zur Uni) oder Sich damit einrichten dass Wohnen teuer ist, und dass du als Student nunmal entweder Kohle brauchst oder nichts findest.

Vor 2 Monate
Laura HeuteIstEinGuterTag
Laura HeuteIstEinGuterTag

Bald geht es wieder los... Ich selbst habe einen Monat (Mitte Oktober bis Mitte November) im Wohnwagen meiner Eltern auf dem Uniparkplatz "gewohnt". Das war zwar kalt und eng aber besser als mit 27 StudentInnen in der Uniturnhalle zu hausen.

Vor 2 Monate
Caro Koschitzki
Caro Koschitzki

Super Beitrag! ABER was ist mit den Azubis? Überall ist nur die Rede von Studenten egal bei welchen Thema - Finanzen, Wohnung, Stress usw. Wenn man als Azubi von zu Hause wegzieht, weil einem dort keine Möglichkeiten geboten werden, fängt auch die lästige WG-Suche an. Problem hierbei; Azubis dürfen nicht in Studentenwohnheime oder Notunterkünfte für Studenten, weil es ja "nur" Azubis sind, wer da nicht rechtzeitig eine Wohnung findet bleibt auf der Strecke.

Vor 2 Monate
DriveR13G27
DriveR13G27

Gefängnisse/JVAs wären komfortabler und besser eingerichtet als Feldbetten und das will etwas heißen

Vor 2 Monate
Quatanox
Quatanox

ich habe vor 4 Jahren mal mit meiner Freundin und einem Kumpel zur Gamescom in genau diesem Basecamp in Bonn gewohnt und wir fanden es echt geil dort!

Vor 2 Monate
Emilia Bartsch
Emilia Bartsch

was ein Moment, da fragt man sich vor monaten, wer denn in unserem Wohnheim filmt, weil wir von unserer Küche direkt in die Notunterkunft schauen können und entdeckt jetzt beim prokrastinieren dieses Video :D

Vor 3 Monate
imaqt vava
imaqt vava

Die Preise sind ja ein Witz xD Ich hab in London studiert und in einem Studi-Wohnheim meiner Uni 210£ bezahlt, pro Woche versteht sich.

Vor 3 Monate
Ευάγγελος Κωνσταντίνος
Ευάγγελος Κωνσταντίνος

Als Student leben wie ein Penner – das kann's ja wohl nicht sein. Ohne Kohle macht ein Studium keinen Spaß und gerade diese betroffenen Studierenden unterliegen einem hohen Risiko, das Studium abbrechen zu müssen.

Vor 3 Monate
niklas kras
niklas kras

wohnungsmarkt: kacke, aber es geht. leider seeehr teuer

Vor 3 Monate
AuToFrEaK_P
AuToFrEaK_P

Total paradox, es sollen mehr wohnungen gebaut werden weil es immer mehr Studenten gibt. Aber wer soll sie denn bauen, wenn immer mehr Leute Studieren und kaum noch jemand ne handwerkliche Ausbildung macht?

Vor 3 Monate
DrChunka #
DrChunka #

Ich kann net mehr 😂😂😂 - Name ? - Koch / Alter -20 -20? -31 -mein Nachname ist Alter -..... Zu geil 😂😂😅

Vor 3 Monate
Sergio
Sergio

ja PULS, warum mal nicht die Frage wieso ein Student in Deutschland so erniedrigt werden muss weil er WAS?! verbrochen hat.... (Ausbildung = Geld und Studium = Kredit/Obdach und Stress)

Vor 3 Monate
xX By Yuna Xx
xX By Yuna Xx

Ich kann nur jedem raten im Juli anzufangen mit suchen. Egal ob man die Zusage hat oder nicht. Die meisten vermieten trotzdem, weil wenn man dann dich nicht einzieht bekommen die es schon noch los.

Vor 3 Monate
Renex97
Renex97

Wie jeder denkt, dass 60 Bewerbungen viel sind, ich hab 341 Bewerbungen geschickt und nur eine Zusage bekommen, jedoch noch nicht mal in der Stadt wo ich studiere, wohne jetzt stattdessen in einer Nebenstadt und muss trotzdem jeden Tag 1 Stunde bis zur Universität fahren

Vor 3 Monate
E.
E.

huiuiui ich hab letztes Jahr zum Wintersemester in Leipzig ein WG Zimmer gesucht, leider hab ich ein Budget von maximal 250 pro Monat also war die Suche eher eingeschränkt, weil selbst für Leipzig die Zimmer inzwischen ziemlich teuer werden. Ich hab insgesamt über 100 Bewerbungen geschrieben, wurde so ca 30 mal eingeladen und hatte insgesamt zwei Zusagen, eine die man aber wirklich niemandem zugemutet hätte mit schimmelnden Wänden und wirklich ganz gaaaanz schäbig. Ich hatte ziemlich glück und habe dann spontan mit dem den ich da kennengelernt habe eine WG neu gegründet, aber das sind dann natürlich auch nochmal kosten :/ War schon echt die Hölle und es wird jedes Jahr schlimmer und teurer, selbst wenn man mit wenigen Erwartungen ran geht ist es mitunter fast unmöglich vor dem Studium etwas zu finden

Vor 3 Monate
solunasunrise
solunasunrise

in jedem anderen land : ratz fatz kapsel hotel , hostel , miniwohnungen etc.... kleine lösungen mit grundbedürfnissen versorgt ... in deutschland : ne ne ne ne .... erstmal genehmigung , blocken , so geht das nich, ach so tolle unzulängliche nächstenliebe lösungen .... bum Präkariat ....

Vor 3 Monate
я Д
я Д

Haha selbst du sogenannten Flüchtlinge leben besser, Germany in a nutshell 😂👌

Vor 3 Monate
Elek Tric
Elek Tric

http://goo.gl/images/cHeEpN so oder? populistische Überdramatisierung von solchen Volksidioten at it's best👌

Vor 23 Tage
Maxim Kovac
Maxim Kovac

Gamz im Ernst, das ist doch klar. Alle Welt will plötzlich studieren, viele Ausbildungsplätze sind leer weil die Ausbildenden Firmen gesagt haben dass sie lieber Studenten wollen. Die bekommen sie dadurch, aber Azubis gibt es erstmal nicht für mindestens 3 Jahre. Dumm gelaufen, für Firmen und Studenten

Vor 3 Monate
Jhannes
Jhannes

Wow. Deswegen studiere ich in Halle. Super Uni, alles super und es gibt ne (vergleichsweise sehr) günstige Wohnungslage.

Vor 3 Monate
Ikaikind
Ikaikind

Für 600€ im Monat bekommt man aber nh Wohnung und nicht son Trailer...

Vor 4 Monate
Pharpadarp
Pharpadarp

Krass. Ich hab mit meiner Freundin zeitweise zu zweit in einem Zimmer einer WG gewohnt, eine Kommilitonin hatte in einer WG ein Überganszimmer als Zwischenraum zwischen den Mitbewohnerzimmern.. aber so heftig kannt ichs noch nicht. Oo

Vor 4 Monate
Jessica Wolski
Jessica Wolski

Wieso wohnen die nicht bei Mama und Papa solange bis sie fertig mit dem Studium sind? So kann man doch nicht Monate lang leben wenn man keine bezahlbare Wohnung findet!

Vor 4 Monate
Mr.RedWhite
Mr.RedWhite

Das verschlimmert die Situation der Leute doch nur. 20 € pro Nacht für das Feldbett, das bis zu 620 € in den langen Monaten. Dazu kommt das Uni essen alles andere als günstig ist. Da kann man pro Tag schon nochmal locker mit 5-6 € rechnen. Ausgehend davon das am WE keine Unikantine offen ist, heißt das 2 Tage je Woche teuer draußen essen und 110 € bei einem 4 Arbeitswochen langen Monat oben drauf. Das sind also bis jetzt schon 730 €. Ein Student der Bafög erhält und den Höchstsatz erhält wäre hier bereits kurz vor Ende. Sind das auch noch Abhängige ( z.B. Raucher) beginnt hier bereits das menschenunwürdige Leben. Ja, ich weiß. Es gibt Studiengänge da kann man ohne Probleme nebenher arbeiten. Aber es gibt auch die Studiengänge da bist du für jede einzelne Minute froh die du mehr Zeit hast um zu Pauken, weil das nicht nur stupides Auswendig lernen ist sondern dahinter echtes Denken und Verstehen liegt und das benötigt nun mal die Zeit die sie benötigt. Hier ist definitiv der Staat als ganzes gefragt.

Vor 4 Monate
DoomOfConviction
DoomOfConviction

Hallee Saale, erst 280€ warm für 2 Zimmer 40m^2, dann 400 für 70m^2 und jetz 550 für 80m^2 und dazu miitten in der historischen Innenstadt, am Sstaddtrand im Block gibts immerr schöne 50m^2 für 250€. So schön können Preise in einer Universitätsstadt sein, wenn genug wohnungen in Öffentlicher Hand sind...

Vor 4 Monate
Jana X
Jana X

Ganz ehrlich ich finde es nicht verwunderlich, dass der Wohnraum knapp wird wenn jeder nur noch studieren und das möglichst in einer großen und beliebten Stadt will. Natürlich sind die Preise nicht angemessen aber Nachfrage regelt nun mal den Preis und nicht alle finden in der Großstadt Platz. Wenn voll dann voll. Wenn man unbedingt studieren und keine Ausbildung machen möchte dann kann man sich doch genauso auch in einer Kleinstadt in der Nähe der gewünschten Großstadt umschauen, dort sind die Mieten oft viel günstiger. Man hat dann zwar einen längeren Weg zur Uni aber von dem gesparten Geld kann man sich locker eine Monatskarte für die öffentlichen leisten. Auf dem Land gibt es viel freien bezahlbaren Wohnraum. Oder man geht halt einfach nicht so weit weg von zuhause wenn es möglich ist und wohnt während dem Studium bei den Eltern.

Vor 4 Monate
Der Simur
Der Simur

Wusste nicht dass es in Karlsruhe so ein Problem ist als Student eine Bleibe zu finden. Meine Freunde und Bekannten die hier studiert haben hatten alle sofort ne WG gefunden. Natürlich nicht in Karlsruhe direkt, sondern eher im Umkreis von 5-10km. Aber das ist allemal besser als solche Notunterkünfte. Zumal das S-Bahn Netz hier recht gut ausgebaut ist.

Vor 4 Monate
Bernd ??
Bernd ??

wenn man sich mal überlegt. die biostudintin zahlt 20 € / pro nacht. das bedeuted , sie zahlt 600 € für 1 Monat mit geringster ausstattung und ohne verpflegung. selbst das könnt ich mir nicht leisten.

Vor 4 Monate
Andrea May
Andrea May

Hab ich mir schon damals gedacht, dass ich schon echt Glück hatte als ich innerhalb von zwei Wochen nach München ziehen musste und ne (viel zu teure) Wohnung gefunden hatte bei der ich zumindest n ordentliches Bett hatte.

Vor 5 Monate
Tony K
Tony K

Ich bin kein Student sondern Azubi und das hat es gefühlt noch schwieriger gemacht weil die Studenten kein Azubi wollten und für uns es nicht solche Angebote gibt. Und bevor jemand kommt mit "ja aber du verdienst ja Geld" ..mit 500€ im Monat ist das trotzdem nicht so einfach!

Vor 5 Monate
gulli1337
gulli1337

Als Student war die Wohnungssuche auch eine Katastrophe, aber jetzt nach dem Abschluss habe ich das Geld selbst billige Eigentumswohnungen zu überteuerten Preisen an die neuen Studenten zu vermieten. Der Rubel rollt :)

Vor 5 Monate
cenkow
cenkow

krass...

Vor 5 Monate
ichglaubesgehtlos
ichglaubesgehtlos

1st world problems. jam

Vor 5 Monate
PrimaDina
PrimaDina

Wow das wäre nichts für mich, ich muss in manchen Nächten bis zu 5 mal auf Klo latschen^^

Vor 5 Monate
moin moin
moin moin

Ich bin in der selben Situation 😭😭😢

Vor 5 Monate
Seroska
Seroska

1:38 der hat größere dinger als sie :D

Vor 5 Monate
ItsYvi
ItsYvi

Bin zum glück bald azubi und habe mehr geld zur verfügung als ein Student, aber wohnungssuche in Stuttgart war auch der Horror! Habe zum glück im april angefangen zu suchen für september und daher dann rechtzeitig was gefunden :) jetzt heißt es bald umziehen :D

Vor 5 Monate
TechLounge
TechLounge

Wohne selbst in Bonn seit 6 Monaten wegen Studienbeginn. Die Wohnungssituation dort ist wirklich katastrophal. Hab einen Monat dort gesucht und man ganz viel Glück und Zufall, zur richtigen Zeit am richtigen Ort, noch was vernünftiges bekommen. Hier im gezeigten base Camp, wo die Dame wohnt, habe ich auch eine Nacht übernachtet, zwecks Immatrikulation am nächsten Tag. Für eine Nacht ok, aber was die Kommilitonin dort durchmachen muss tut mir wirklich leid!

Vor 6 Monate
-Skywalker-
-Skywalker-

4:10 cringe

Vor 6 Monate
Joseph Riecke
Joseph Riecke

Ich würde dafür töten im Wohnwagen wohnen zu dürfen

Vor 6 Monate
Feldbetten Kaufen
Feldbetten Kaufen

Netter Kurzfilm, die besten und günstigsten Feldbetten im Vergleich finden Sie auf der Webseite http://feldbetten-kaufen.de 👍✌️

Vor 6 Monate
LimPu
LimPu

Ich kann die Leiden der Studenten von heute nachvollziehen. Vor vier Jahre habe ich eine Ausbildung zu Kfm. für Marketingkommunikation angetreten, in Köln 400km von zu Hause entfernt. Pendeln ist also keine Option gewesen. Zum Glück sind meine Eltern finanziell doch sehr gut aufgestellt und konnten mich dementsprechend finanziell unterstützen, sodass ich mir mit meiner Ausbildungsvergütung eine kleine Wohnung leisten konnte und den Luxus eines eigenen Internetanschlusses und vernünftiges Essen leisten. Freunde von mir aus der Ausbildung "damals", haben die ersten Wochen in solchen Unterkünften gelebt oder haben sich mit Couchsurfing über Wasser gehalten. Wohngeld haben diese alle beantragt, keines bekommen. Dann auch noch die Ausbildungsunterstützung (habe die Bezeichnung vergessen) und diese ebenfalls nicht bekommen. Der Staat möchte gerne mehr Azubis haben, aber sobald diese sich anbieten und diesen Weg gerne gehen wollen, werden die Münder stumm und plötzlich ist man nicht existent. Studenten kriegen auch nur sehr selten solche Unterstützungen und BAFÖG reicht bei weitem nicht zum leben. Im Grundrecht hat jeder Mensch in der BRD das Recht auf die freie Entfaltung. Wie soll man sich denn frei entfalten können, wenn man keinen richtigen Wohnsitz hat, in den man sich zurückziehen kann? Man lebt dann ja quasi nur noch für die Ausbildung und muss bangen, dass man nicht auf der Straße schläft. Und dann kommen die lieben Politiker mit ihren Mietpreisbremsen daher. Die Wohnungspreise steigen weiter und weiter. Köln wird so für Studenten immer unattraktiver, weil ohne Schulden? Keine Chance! Zu selten gibt es Vermieter, die sich auf solche Situationen einstellen und dem Bedarf mit entsprechend fairen Preisen entgegen kommen. Hier in Hürth (Süden von Köln), gab es einige Immobilienbesitzer bzw. eine Genossenschaft, die die Preise gedeckelt haben. Wenn Ihr also nach einer günstigen Wohnung während der Ausbildung bzw. des Studiums sucht, schaut definitiv mal nach Hürth (sofern in halt in Köln/Bonn studiert). Es ist wirklich bezahlbar! Und Bonn erreicht man mit der Linie 18 auch.

Vor 6 Monate

Nächstes Video